Zurück zum Seitenanfang
Startseite für Ihren Internetbrowser
Startseite für Ihren Internetbrowser
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
◀ zurück

BFV muss harte Nuss knacken


SV Schott Jena - Bischofswerdaer FV 08


Nach dem Last-Minute Sieg gegen Sandersdorf wartet auf den BFV 08 die nächste überaus schwierige Aufgabe. Es geht nach Thüringen zum SV Schott Jena. Die Mannschaft von Trainer Dr.Falk Werner steckte in der letzten Saison bis zum Schluss mitten im Abstiegskampf fest. Im Sommer mussten sie mit Enkelmann und Petrick auch noch ihre zwei wichtigsten Offensivspieler nach Gera ziehen lassen. Trotzdem startete Schott erstaunlich gut in die neue Saison. Einem doch schon etwas überraschenden Auftaktsieg bei Wismut Gera, folgte ein Remis in Eilenburg. Zuhause konnte dann Merseburg bezwungen werden, bevor man erst am letzten Wochenende die erste Niederlage im Nachbarschaftsduell bei Carl-Zeiss Jena II kassierte. Die größte Stärke von Schott ist ihre mannschaftliche Geschlossenheit. Dazu verteidigen sie als Gruppe äußerst diszipliniert. In den bisherigen vier Spielen kassierten sie nur vier Gegentore. Bereits in der letzten Saison tat sich der BFV schwer gegen die Schottler Tore zu erzielen. Zuhause spielte man nur 0:0 und in Jena gab es einen mühsamen 2:0 Sieg.

Der späte Erfolg in Unterzahl letzte Woche gegen Sandersdorf, sollte unserer Mannschaft nochmal einen richtigen Schub gegeben haben. Die Jungs wissen, dass sie immer in der Lage sind Tore zu machen. Das Selbstvertrauen ist deutlich angewachsen, wohl wissend, dass man sich weitere Erfolge immer wieder neu erarbeiten muss. Der Ausfall des rot-gesperrten Philipp Schikora macht die Aufgabe im Ernst Abbe Sportfeld zwar nicht gerade leichter aber trotzdem will man seine Serie von mittlerweile 18 ungeschlagenen Punktspielen in Folge weiter ausbauen. Zudem fühlt sich die Tabellenführung auch richtig gut an. Um das Gefühl auch nach den 90 Minuten in Jena bei zu behalten, braucht es aber wieder einen fehlerfreien und engagierten Auftritt. Also drücken wir unseren Jungs alle Daumen. Auf geht’s Schiebock!

Schiedsrichter der Partie ist der 24-jährige Denis Waegert aus Berlin. An den Linien assistieren ihm die Sportfreunde Marcel Mallassa und Stefan Paffrath.

Der Anpfiff im Ernst Abbe Sportfeld ertönt Samstag um 14.00 Uhr!

 

 

✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren