Zurück zum Seitenanfang
Die Internetstartseite für Ihren Webbrowser
Die Internetstartseite für Ihren Webbrowser
CMS-System inkl. Marketingmodule
CMS-System inkl. Marketingmodule
Regionalliga 1. Frauen
12.Spieltag
0:8
Rasenballsport
Leipzig


So 24.11.2019
La Ola-Bolzplatz Bischofswerda

Tore:

0:1 Anja Mittag(4)
0:2 Anja Mittag(6)
0:3 Anja Mittag(22.)
0:4 Anja Mittag(36)
0:5 Madlen Frank(60)
0:6Natalie Grenz(72)
0:7 Emily Reißmann(77)
0:8 Natalie Grenz(84)

Aufstellung:

RB Leipzig
Gina Schüller
Johanna Kaiser
Anika Metzner(74)
Josefine Schaller
Sophia Löser
Madlen Frank
Natalie Teubner
M.Herrmann
Lea Mauly(15)
Emily Reißmann
Anja Mittag(52)

Trainer:
Katja Greulich

Wechselspieler:

F.Glaser
Fuko Takahashi(74)
Lisa Reichenbach
Chiara Benedetto
Larissa Schreiber(15)
Natalie Grenz(52)



Dana Anders(65)
Annika Schmidt(73)(82)
Nadine Kubaink(82)


SPIELBERICHT:

12.Spieltag Frauen Regionalliga
Bischofswerdaer FV 08 Rasenballsport Leipzig 0:8(0:4)


Eine Nummer zu groß


Mit RB Leipzig kam der aktuelle Tabellenführer nach Bischofswerda. Eine schwere Aufgabe wartete da auf unsere Mädels. Und die Truppe um Ex-Nationalspielerin Anja Mittag (158 Spiele für die Deutsche Nationalmannschaft) legten gleich richtig los. Unsere Mädels wollten mutig sein. Attackierten schon früh die Leipzigerinnen. Doch das schnelle Umkehrspiel nach Ballgewinn der RB Mädels riss immer wieder Lücken im Abwehrverbund der Einheimischen. Dazu kam spielerische Klasse , welche unsere Mädels immer wieder vor schwierige Aufgaben in der Abwehrarbeit stellten. Und wo eine Stürmerin im richtigen Moment zu stehen hat, zeigte dann die Spielerin, die 50 Mal in ihrer Laufbahn für die Schwarz Rot Goldenen Farben getroffen hatte. Alle vier Tore der 1.Halbzeit gingen auf ihr Konto. Bei den ersten drei Treffern wurde sie von ihren Mitspielerinnen gut freigespielt, das vierte erzielte sie mit einem herrlichen Schuß aus der Luft ins rechte untere Eck. Auch in der zweiten Halbzeit RB Leipzig mit viel Ballbesitz und unsere Mädels mit viel aufopferungsvollen Kampf. Doch trotz einer sehr guten Lisa Neitsch im Tor der Schiebocker Mädels, schlug es noch viermal ein. Madlen Frank, Emily Reißmann und die Torschützenkönigin der Regionalliga aus der vergangenen Saison Natalie Grenz (war für Mittag in der 52.Min gekommen) mit zwei Treffern erhöhten zum Endstand von 8:0. Respekt der Truppe von Katja Greulich, die von Beginn bis Ende sehr konzentriert und engagiert zu Werke gingen und die Gastgeberinnen trotz ihres Tabellenstandes niemal unterschätzen. Unseren Mädels ist in diesem Spiel wenig vorzuwerfen. Man spielte mutig, stellte sich keinesfalls hintenrein. Sicher machte man auch Fehler, war bei vielen Zweikämpfen zu spät dran, doch gegen eine Mannschaft mit dieser Qualität ist es auch schwer zu bestehen. Einen weiteren Wermutstropfen mußten unsere Mädels in der 80.Minute verkraften. Da verletzte sich Annika Schmidt schwer am Knie. Wie schwer wird der MRT am Donnerstag zeigen. Hoffen wir das Beste !
Trainerfazit: Unsere Mannschaft muß nun noch enger zusammenrücken. Die Verletzung von Annika läßt unseren Kader weiter schmelzen. Wir haben noch ein ganz wichtiges Spiel am kommenden Sonntag in Hohen-Neuendorf. Darauf richtet sich trotz unsere Verletzungsprobleme der Fokus in dieser Woche. Ich hoffe das es uns gelingt, über die Winterpause unseren Kader wieder etwas aufzustocken. Das wir heute das Spiel mit 8:0 verloren haben zeigt in erster Linie die Stärke der Mannschaft von Rasenballsport Leipzig. Sie haben vor allem im Angriffsspiel für diese Liga eine brutale Qualität, welche schwer zu verteidigen ist. Meine Mädels haben phasenweise das nicht schlecht gespielt, doch auch einige vermeidbare Fehler zuviel gemacht.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen schließen ✖