Zurück zum Seitenanfang
Gestaltung Webseiten aus Altenberg, Dippoldiswalde, Dresden
Gestaltung Webseiten aus Altenberg, Dippoldiswalde, Dresden
CMS-System inkl. Marketingmodule
CMS-System inkl. Marketingmodule
◀ zurück
Regionalliga Nordost
0 : 1
Bischofswerdaer FV 08:

Sa. 22.09.2018 - 13:30 Uhr
Stadion Lichterfelde
Ostpreußendamm 3-17, 12207 Berlin

Tore:

0:1 Meinel (47.)

Aufstellung:

BFV 08:
Birnbaum
Rülicke
Heppner
Meinel (C)
Cermak
Kötzsch
Cellarius
Maresch
Zille (82.)
Petracek (76.)
Grellmann (88.)

Trainer: Schmidt

Wechselspieler:

76.Gries
82.Käppler
88.Hagemann.


Spielbericht:
BFV 08 mit starkem Auftritt

Nach einer bärenstarken Vorstellung holen unsere Schiebocker drei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Bei der hoch favorisierten Viktoria aus Berlin, agierte der BFV über 90 Minuten auf Augenhöhe. Das goldene Tor erzielte Kapitän Dominic Meinel per Kopf nach einem Eckball.

Im schmucken Stadion am Berliner Ostpreußendamm, musste der BFV 08 neben den langzeitverletzten Lenk, auch auf den gesperrten Klotke verzichten. Für ihn rückte Cellarius in die Mannschaft. Des Weiteren waren Sonntag und Graf wegen Krankheit bzw. Verletzung nicht einsatzfähig. Ansonsten setzte Trainer Erik Schmidt auf die siegreiche Elf aus dem Meuselwitz Spiel. Und anders als noch eine Woche zuvor, übernahm der BFV vor einer überschaubaren Kulisse sofort die Initiative. So setzte Petracek mit einem schönen Schuss an die Lattenunterkante das erste Ausrufezeichen (6.). Unsere Mannschaft zeigte sich in der Anfangsphase extrem bissig und laufstark. Damit hatten die Gastgeber so sichtlich ihre Probleme. Nachdem Zille im Strafraum den Ball nach innen geben wollte und Röcker das Spielgerät mit ganzem Einsatz blockte, reklamierten unsere in Gelb gekleideten Schiebocker vehement auf Strafstoß. Aber Schiedsrichter Rauschenberg folgte dieser Wahrnehmung nicht und lies weiterspielen. Bei einem Konter, hatte der BFV dann aber Glück, da Brand den Ball nur an den Außenpfosten setzte (14.). Ansonsten stand die Defensive um Meinel und Heppner felsenfest. Nach vorn zeigte sich der BFV 08 immer wieder gefährlich vor dem Tor von Viktorias Keeper Flauder. Erst zog Meinel einen Schrägschuss aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei (24.). Und dann köpfte Zille nach einem Eckball das Leder zentral über den Kasten (30.). Die Gastgeber verzeichneten einzig durch einen Schuss von Souyak, den Birnbaum aber sicher hielt noch einen Torschuss (35.). Kurz vor der Pause kam Petracek noch zu einer guten Möglichkeit. Aber aus 7m traf er frei vor Flauder den Ball nicht richtig (43.) So ging es nach einer richtig guten ersten Hälfte torlos in die Pause.

In der zweiten Halbzeit erwartete man eine stürmisch beginnende Heimelf. Aber Schiebock schockte die Gastgeber frühzeitig. Maresch hatte einen Eckball mustergültig auf den Kopf von Meinel serviert. Und der BFV-Kapitän setzte den Ball freistehend ins lange Eck zur mittlerweile nicht unverdienten Führung (47.). Viktoria reagierte nun mit wütenden Angriffen. Ein strammer Schuss von Souyak aus spitzem Winkel strich zum Glück knapp am langen Pfosten vorbei (49.). Doch viel mehr Einschusschancen konnte sich der Favorit aus Berlin nicht erarbeiten. Unsere Mannschaft zeigte sich weiter äußerst mentalitätsstark. Mit hohem läuferischem Aufwand machte man die spielerische Überlegenheit der Gastgeber wett. Als dann Maresch nach Vorarbeit von Grellmann frei vor Flauder auftauchte, musste eigentlich der zweite Treffer fallen. Aber Viktorias Torwart wehrte den Ball mit dem Fuß zur Ecke ab (53.). Die letzte halbe Stunde drückten die Gastgeber dann nochmal aufs Gaspedal. Aber unsere Mannschaft arbeitete weiter gut gegen den Ball sodass die Berliner kaum zu klaren Abschlüssen kamen. Auf der anderen Seite vermochte es der BFV nicht, aus seinen Ballgewinnen mehr Kapital zu schlagen. So war es bis in die Schlussphase hinein eine knappe Angelegenheit. Als Birnbaum in der Nachspielzeit einen Schuss von Torjäger Sliskovic spektakulär hielt, war dann auch die letzte Möglichkeit der Einheimischen dahin. Wenig später war Schluss und der BFV freute sich über drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Fazit: Nach einer couragierten und teilweise auch spielerisch guten Leistung, gewinnt der BFV nicht ganz unverdient bei Viktoria Berlin. Sicherlich drei Punkte, mit denen man nicht unbedingt rechnen konnte. Jetzt heißt es weiter bodenständig zu bleiben, denn bereits nächste Woche wartet mit Altglienicke die nächste schwere Aufgabe.

Viktoria spielte mit: Flauder, Schulz (84. B.Yilmaz), Röcker, Hoffmann, Schikora (63.Scharkowski), Menz, U. Yilmaz, Gayret, (75.Junge-Abiol), Souyak, Brand, Sliskovic.

BFV 08 spielte mit: Birnbaum, Rülicke, Heppner, Meinel (C), Cermak, Kötzsch, Cellarius, Maresch, Zille (82.Käppler), Petracek (76.Gries). Grellmann (88.Hagemann).

Tore: 0:1 Meinel (47.)

Verwarnungen: Petracek, Kötzsch, Grellmann, Gries (alle BFV 08)

Schiedsrichter: Chris Rauschenberg (Eisenach)

Zuschauer: 267 darunter 30 Gäste im Stadion Lichterfelde in Berlin




✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren