Zurück zum Seitenanfang
Webdesign Altenberg, Sachsen
Webdesign Altenberg, Sachsen
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
◀ zurück

BFV geht neue Wege mit den Schiedsrichtern!


Schiedsrichter-Kooperation stärkt die Fußballregion Bischofswerda


Der BFV 08 wächst seit einigen Jahren stetig und gewinnt damit immer mehr an lokaler und regionaler Bedeutung. Dieser regionalen Verantwortung sind wir uns bewusst und schlagen nun neue Wege in Sachen "Schiedsrichterarbeit" ein.

In Deutschland fehlen circa 10.000 Schiedsrichter, um einen reibungslosen Ablauf des Spielbetriebes in allen Klassen zu gewährleisten. Dabei fehlen die Referees natülich nicht in der Bundesliga sondern eher in den unteren Spielklassen. Gerade kleinere Vereine kämpfen, um ihre Schiedsrichter und werden immer kreativer, um diese "bei Laune und an der Pfeife" zu halten.
Das Projekt der "Schiebocker Schiris" hat als Leitgedanken, dass die Vereinsarbeit mit Schiedsrichtern effektiver und besser gegestaltet werden kann, wenn mehrere Vereine ihr Kräfte bündeln. Frei nach dem Motto "Gemeinsam ist einfacher als allein" haben sich die Vereine SG Frankenthal, SV Burkau und SSV Germania Bischofswerda 92 dazu entschlossen, die Schiedsrichterarbeit in Zukunft in Kooperation mit dem BFV 08 zu meistern. Dabei werden die Lehrveranstaltungen gemeinsam besucht, Hausregeltest zusammen bearbeitet und Feste, wie Adventsfeiern werden vereint zelebriert. Das Ziel soll dabei sein, dass alle beteiligten Vereine nachhaltig etwas für ihre Schiris tun und somit langfristig das SR-Soll erfüllen.
Schiedsrichterobmann Thomas Gordalla sagt dazu: "Ich freue mich sehr, dass dieses Kooperation jetzt anläuft. Schon seit Beginn meiner Tätigkeit als SR-Obmann vor drei Jahren hatte ich den Gedanken, die Vereine rund um Schiebock in puncto "SR-Arbeit" an einen Tisch zusammenzubringen. Ich bin dabei auf viele offene Ohren gestoßen und konnte die Vereine für diese Idee begeistern. Am Ende möchte ich den "Schiebocker Schiedsrichtern" danken, denn sie ziehen hier voll mit und tragen das Ganze. Danke Jungs!"

Geschäftsstellenleiter Fred Wonnerberger sieht die Sache positiv: "Als ich im Sommer davon gehört habe, war ich gespannt wie sich das entwickelt. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit diesem Projekt nachhaltig die Schiedsrichterarbeit aller Vereine in der Region um Bischofswerda verbessern können."
Der Strartsschuss konnte im Herbst mit dem gemeinsamen Besuchen einer Lehrveranstaltung gesetzt werden und mündete in der gemeinsamen Adventsfeier letzten Freitag in Bautzen.
Im Zuge der Adventsfeier wurde Bernd Schneider zum "Schiedsrichter des Jahre 2018" gekürt. Bernd ist stets zuverlässig, unterstützt den BFV bei der Abdeckung der E-Jugendspiele, fungiert als SR-Betreuer in der Regionalliga und feiert nun sein 33. Jahr als Schiedsrichter. Vielen Dank Bernd, herzlichen Glückwünsch und alles Gute!
WIR gemeinsam für Bischofswerda!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen schließen ✖