Zurück zum Seitenanfang
EDV Betreuung, Webmasterlehrgang, Internetmarketing
EDV Betreuung, Webmasterlehrgang, Internetmarketing
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
◀ zurück

BFV will Tabellenführer nochmal ärgern


Bischofswerdaer FV 08 (15.) – Chemnitzer FC (1.)


Nur einer Woche nach dem Aufeinandertreffen im Sachsenpokal, duelliert sich der BFV 08 am Sonntag erneut mit dem Chemnitzer FC. Dieses Mal geht es aber für unsere Mannschaft um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Das unsere Schiebocker erneut als krasser Außenseiter in dieses Spiel gehen, braucht man eigentlich nicht zu erwähnen. Daran ändert auch die gute Leistung am letzten Sonntag nichts. Der Chemnitzer FC konnte bisher sage und schreibe 15 seiner 16 Punktspiele gewinnen. Nur Viktoria Berlin gelang es vor zwei Wochen den Himmelblauen die ersten Punkte abzuknöpfen. Somit ist der CFC weiter klar auf Aufstiegskurs. 10 Punkte beträgt der Abstand auf den Zweiten Berliner AK. Mit dem besten Sturm und der besten Defensive der Liga führen die Chemnitzer alle Statistiken souverän an. Nicht nur im Angriff, wo das Sturmduo Frahn/Bozic bereits jeweils 13 Treffer erzielte, ist man für diese Liga überdurchschnittlich besetzt.

Für unsere Mannschaft war das Pokalspiel ein sehr guter Lernprozess. Jeder Spieler musste sich auf dem Platz gegen eine hohe individuelle Qualität behaupten. Das man über die 90 Minuten gesehen nicht komplett chancenlos war, macht auch Mut für das Spiel am Sonntag. Klar kann man gegen so einen Gegner auch mal richtig unter die Räder kommen. Aber das Selbstvertrauen in die eigene Stärke ist das wichtigste, was unsere Jungs aus dem Pokalspiel mitnehmen sollten. Um den Chemnitzer FC so richtig zu ärgern, braucht man aber neben einer höheren Effizienz vor dem gegnerischen Tor, auch eine Portion Matchglück. Unsere Mannschaft tut aber gut daran, sich komplett auf sich selber zu fokussieren. Alle anderen Faktoren kann man sowieso nicht beeinflussen. Auf geht’s Schiebock!

Schiedsrichter der Partie ist der 37-jährige Matthias Lämmchen aus Meuselwitz. An den Linien assistieren ihm die Sportfreunde Marko Wartmann und Felix-Benjamin Schwermer.

Der Anstoß im Volksbank Sportpark an der Wesnitz in Bischofswerda ertönt am Sonntag um 13.30 Uhr.

✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren