Zurück zum Seitenanfang
Werbung & Webdesignagentur, Werbeagentur
Werbung & Webdesignagentur, Werbeagentur
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
◀ zurück
Regionalliga Nordost
0 : 3
FSV Union
Fürstenwalde:

Sa. 31.08.2019 - 13:30 Uhr
Volksbank Sportpark
Clara-Zetkin-Straße 4
01877 Bischofswerda

Tore:


Aufstellung:

Fürstenwalde:
Richter
Köster
Wunderlich (C)
Stettin (62.)
Geurts
Hovi
Atici (78.)
Häußler
Schulz (62.)
Stagge
Brendel

Trainer: Mauksch

Wechselspieler:

62. Ciapa
62. Maurer
78. Rupp

Spielbericht:

Der Bischofswerdaer FV bleibt Schlusslicht in der Regionalliga Nordost. Nach einer über weite Strecken enttäuschenden Leistung gab es gegen Union Fürstenwalde eine 0:3-Heimpleite.Nach dem 3:3 von Babelsberg hatte sich Bischofswerda für das Heimspiel viel vorgenommen. Das merkte man auch in der Anfangsviertelstunde. Die Oberlausitzer standen den Gästen auf den Füßen, spielerisch klappte aber nicht viel. Dann legten die Fürstenwalder eine Schippe drauf und erspielten sich die erste dicke Chance, als Nils Stettin in der 15. Minute aus sieben Metern abzog, BFV-Keeper OIiver Birnbaum aber noch eine Hand dranbekam und klärte. Im Gegenzug die beste Chance für die Gastgeber: Frank Zille wurde auf halbrechts in den Strafraum geschickt, scheiterte dort an David Richter, der den Winkel verkürzte. Mit laufender Spielzeit dominierte das Maucksch-Team und ging folgerichtig in Front, als Kimmo Hovi nach einer Eingabe von rechts den Ball runternahm und aus sieben Metern vollendete. Danach gab es im Fürstenwalder Strafraum nur noch einmal Aufregung, als Tim Cellarius fiel, der Pfiff aber ausblieb. Auf der anderen Seite hätte Tim Häußler erhöhen können, traf aus drei Metern aber nur das Außennetz. Nach dem Wechsel versuchte der BFV, Druck aufzubauen. Das gelang aber nur bedingt, die Gäste blieben eiskalt und nutzten ihre erste Chance eiskalt. Nach einem Konter netzte erneut Hovi aus 12 Metern flach ein. Danach war die Luft raus, von den Gastgebern kam nichts mehr. Union schonte sich auch, legte aber dennoch das dritte Tor nach. Darryl Geurts traf aus zwölf Metern.
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen schließen ✖