Zurück zum Seitenanfang
Onlineshop Gestaltung Shopsoftware aus Altenberg Dippoldiswalde Dresden
Onlineshop Gestaltung Shopsoftware aus Altenberg Dippoldiswalde Dresden
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
◀ zurück

Spitzenreiter Hertha BSC kommt in Bestbesetzung nach Bischofswerda!


Bischofswerdaer FV 08 - Hertha BSC Berlin II


Die Berliner Bundesligaprofis treffen im Freitagsspiel des 7. Spieltags im heimischen Olympiastadion auf Fortuna Düsseldorf. Gut möglich also, dass die Hertha Amateure beim Spiel der zweiten Mannschaft am Sonntag gegen unseren Bischofswerdaer FV 08 gespickt mit einigen Bundesligaakteuren antreten werden. Ein Grund mehr für den Stadionbesuch!
Doch so wirklich nötig, hätte die zweite Mannschaft der Hertha diese Unterstützung nicht, denn die jüngste Regionalligamannschaft führt die Liga nach 10 Spieltagen mit 22 Punkten an. Aufgrund von 7 Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen reisen die Berliner mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein nach Bischofswerda und sind selbstverständlich absoluter Favorit der Begegnung. Das Team von Neu-Trainer Andreas "Zecke" Neuendorf besticht dabei durch technisch-taktisch anspruchsvollen Fußball mit viel Spielfreude und hoher individueller Qualität. Häufige Positionswechsel und eine taktische Flexibilität bereiteten schon einigen Gegnern unlösbare Aufgaben. Mit 31 erzielten Toren bilden die Herthaner den besten Angriff der Liga. Die Offensiv-Elite um Kiprit (8Tore), Ngankam (6 Tore), Pronichev (5 Tore), Redan (4 Tore) und Dardai (2 Tore) besitzt einen Gesamtmarktwert von 5,62 Mio. Zum Vergleich: Der 23-Mann-Kader des BFV 08 ist laut der Plattform Transfermarkt.de 1,55 Mio € wert. Die qualitativen Unterschiede zwischen den Vereinen der Regionalliga Nordost sind enorm. Mittlerweile arbeiten ca. 80 % der Vereine unter Profibedingungen, die beim BFV 08 noch undenkbar sind. Dennoch treten unsere Jungs auch zu diesem Spiel wieder an, um Punkte zu gewinnen. Beim BFV 08 musste Fernando Lenk einen verletzungsbedingten Rückschlag hinnehmen. Das operierte Knie reagiert nach der langen Pause noch sehr gereizt auf die Belastung. Er wird weiterhin langsam an die Mannschaft und die 100% herangeführt. Auch bei Daniel Maresch konnte keine endgültige Diagnose festgestellt werden. Der Mittelfeldspieler laboriert weiterhin an Schmerzen im Knie.
Spiele wie an diesem Wochenende gegen Hertha BSC oder in den kommenden Wochen gegen Lok Leipzig, Rot-Weiß Erfurt oder Energie Cottbus sind der Grund, weswegen sich der Verein dafür entschieden hat, den Weg in die Regionalliga zu gehen. Vergleichbare Partien gibt es im näheren Umfeld nur in Form der 2. Bundesliga bei Dynamo Dresden. Daher sind alle Fans, Sympathiesanten und Unterstützer dazu angehalten auch trotz der sportlich schwierigen Situation weiterhin zum BFV 08 zu halten und auch Misserfolge in Kauf zu nehmen. Für unseren kleinen Verein ist es ein Privileg sich mit diesen namhaften Gegnern im Punktspielbetrieb messen zu dürfen. Darauf sollten alle stolz sein.
WIR freuen uns auch diesmal auf das Heimspiel und hoffen auf zahlreiche Zuschauer.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen schließen ✖